Verband der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren Deutschlands e.V.
Verband der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren Deutschlands e.V.

Aktuelles aus dem Verband

24.04.2017

Terminvorankündigung: 19. Fachtagung des V.S.G.K. 2018

 

Die 19. Fachtagung wird voraussichtlich am 23.03.2018 in Bremerhaven stattfinden. Sobald weitere Informationen vorhanden sind, werden wir diese hier veröffentlichen.

24.04.2017

Terminvorankündigung: Bundeskoordinatorentag 2017

 

Der Bundeskoordinatorentag 2017 findet am 09.11.2017 in der Max-Taut-Aula in Berlin statt.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der BAuA.

20.12.2016

18. Fachtagung des V.S.G.K.

 

Wie bereits angekündigt findet die 18. Fachtagung des V.S.G.K. am 07.04.2017 bei der Firma PERi in Weißenhorn statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Wie bereits im letzten Jahr findet die Tagung nur an einem Tag statt.

Das Anmeldeformular finden Sie hier:

Anmeldeformular 18. Fachtagung des V.S.G.K.
Flyer_FT18.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

02.09.2016

Terminvorankündigung: 18. Fachtagung des V.S.G.K.

 

Die 18. Fachtagung des V.S.G.K. wird am 07. April 2017 im Hauptsitz der Firma PERI in  Weißenhorn stattfinden.

Weitere Informationen werden demnächst bekannt gegeben.

6.6.2016 
Umfrage „Wirtschaftliche Lage der Ingenieure und Architekten – Index 2015“

 

AHO, BDB, Bundesingenieurkammer und VBI  erheben auch in diesem Jahr wieder Daten zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Ingenieur- und Architekturbüros. Die Erhebung soll zu aussagekräftigen und aktuellen Kennzahlen im Hinblick auf die Leistungsfähigkeit der Ingenieur- und Architekturbüros führen. Der Fragebogen wurde nochmals vereinfacht und besteht in diesem Jahr aus nur 13 Fragen.


Den Erhebungsbogen können Sie unter www.aho.de herunterladen. Mit der aktuellen Version XI des Acrobat Readers haben Sie die Möglichkeit, Ihre Antworten in dem Fragebogen im pdf-Format direkt einzugeben und diesen per E-Mail an das auswertende Institut für Freie Berufe an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (forschung@ifb.uni-erlangen.de) zu senden.

 

Als Dank für Ihre Teilnahme erhalten Sie auf Wunsch ausgewählte Kennzahlen für das Jahr 2015, mit denen Sie Ihr Unternehmen vergleichen können.

Die Umfrage läuft bis zum 31.07.2016.

 

Die Ergebnisse der gemeinsamen Umfrage werden im Rahmen der AHO-Herbsttagung am 24.11.2016 öffentlich präsentiert.

21.4.2016:

Aktualisierung der RAB

In einem gemeinsamen Schreiben haben der V.S.G.K. und der VDSI  das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gebeten, einen Ausschuss zu beauftragen, der sich mit dem dringenden Bedarf nach einer Aktualisierung der Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen (RAB) beschäftigt. Seit Bestehen der RAB sind 13 Jahre vergangen, und eine Fortschreibung hat es bisher nicht gegeben. Dem gegenüber stehen umfangreiche Erfahrungen mit der Anwendung der RAB und der Koordination nach BaustellV durch die Anwendung in der Praxis bei Koordinatoren nach BaustellV und ihren Verbänden.

Im Februar bestätigte das BMAS die Notwendigkeit einer Aktualisierung der RAB. Derzeit werden die verschiedenen Möglichkeiten eines Aktualisierungsprozesses geprüft. Nach Abschluss dieser Prüfung werden V.S.G.K. und VDSI bei der Überarbeitung der RAB ggfs. mitwirken können.

15.01.2016: Die 17.Fachtagung des V.S.G.K. findet am 08.04.2016 in Wuppertal statt.

Nähere Informationen und die Anmeldung finden Sie in diesem Flyer:

Flyer_FT17.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

15.01.2016: Vorankündigung: Der Bundeskoordinatorentag 2016 findet am 03.11.2016 in Berlin statt. Nähere Informationen werden noch bekannt gegeben.

03.11.2014: Der 6. Band der Schriftenreihe des V.S.G.K., der "Praxisleitfaden zur Koordination nach BaustellV in der Ausführungsphase" ist erschienen.

Er kann nun zum Preis von 39,90€ über die Geschäftsstelle bestellt werden.

Buch: BAuA informiert über Arbeitsstättenverordnung (PM 10/14 der BAuA)

 

Pressemitteilung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

 

10/14 vom 6. Februar 2014

 

Buch: BAuA informiert über Arbeitsstättenverordnung

 

---------------------------------------------------------------------------

 

 

Technische Regeln für sichere Arbeitsplätze aktualisiert

 

Dresden - Ab sofort ist das Buch "Arbeitsstätten", das die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales herausgibt, in überarbeiteter Auflage erhältlich. Es enthält die Arbeitsstättenverordnung und die aktuellen Arbeitsstättenregeln (ASR), die die Verordnung konkretisieren. Diese Technischen Regeln erarbeitet der Ausschuss für Arbeitsstätten, um Betrieben die Umsetzung der Verordnung zu erleichtern. Überarbeitete und neu hinzugekommene Regeln machten eine Aktualisierung des BAuA-Buchs erforderlich. Zudem verloren die alten Arbeitsstätten-Richtlinien zum 31. Dezember 2012 ihre Gültigkeit und die restlichen noch im Buch enthaltenen Richtlinien mussten entfernt werden.

 

Die aktuellsten ASR stammen aus dem Jahr 2013. So wurden beispielsweise die ASR A1.2 "Raumabmessungen", ASR A1.5/1,2 "Fußböden", ASR A1.3 "Sicherheitskennzeichnung" und ASR A4.1 "Sanitärräume" neu beschlossen. Weitere Regeln wurden aktualisiert und erweitert, darunter zum Beispiel die ASR A3.6 "Lüftung" und ASR A4.3 "Mittel und Einrichtungen zur Ersten Hilfe".

 

Die Anwendung der Arbeitsstättenverordnung und der ASR garantiert laut BAuA gesunde und sichere Arbeitsbedingungen. Die Verordnung von 2004 setzt europäische Vorgaben um und nimmt Arbeitgeber in die Pflicht, für ausreichenden Schutz ihrer Beschäftigten zu sorgen. Hierfür enthält die Verordnung allgemeine Anforderungen und Schutzzielbestimmungen. Gestaltungsregeln für Arbeitsplätze sind beispielsweise Vorgaben für die Raumabmessung, Fluchtwege oder Arbeitsplatzbeleuchtung. Die Regeln für Arbeitsstätten konkretisieren die Forderungen der Arbeitsstättenverordnung für die betriebliche Praxis und sind für den größten Teil Arbeitsstätten geeignet. Dabei orientieren sie sich am aktuellen Stand von Technik, Arbeitsmedizin und Arbeitshygiene.

 

Arbeitsstätten. Arbeitsstättenverordnung, Technische Regeln für Arbeitsstätten; 2. Auflage; Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2013; 344 Seiten; ISBN 978-3-88261-011-6. Das Buch kann zum Preis von 19,50 Euro über die Adresse www.baua.de/publikationen bezogen werden.

Direkter Link: www.baua.de/dok/673378

 

Forschung für Arbeit und Gesundheit

Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen stehen für sozialen Fortschritt und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) forscht und entwickelt im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, fördert den Wissenstransfer in die Praxis, berät die Politik und erfüllt hoheitliche Aufgaben - im Gefahrstoffrecht, bei der Produktsicherheit und mit dem Gesundheitsdatenarchiv. Die BAuA ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Über 600 Beschäftigte arbeiten an den Standorten in Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz.

www.baua.de

 

Pressekontakt:

Jörg Feldmann

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin Gruppe 6.1, Pressearbeit Friedrich-Henkel-Weg 1-25

44149 Dortmund

Tel.: 0231 9071-23 30

Fax: 0231 9071-22 99

E-Mail: presse@baua.bund.de

www.baua.de

Geschäftsstelle

V.S.G.K. e.V.

c/o Bergische Universität Wuppertal
Pauluskirchstr. 7
42285 Wuppertal

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 202 439-4114

oder nutzen Sie unser
Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verband der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren Deutschlands e.V.