Verband der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren Deutschlands e.V.
Verband der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren Deutschlands e.V.

Honorarempfehlung zur Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination

Am 24. Juni 1992 wurde die Richtlinie 92/57/EWG über die Mindestvorschriften für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz erlassen und im Juli 1998 durch den Bundestag in der Baustellenverordnung (BaustellV) umgesetzt.


Eine erste Umfrage zur Honorarsituation im September 2001 mündete in die Entwicklung einer Praxishilfe zur Honorarermittlung und damit zur 1. Auflage des Heft Nr. 15 der AHO-Schriftenreihe.


Nach fast zehn Jahren und einer weiteren Umfrage zur Honorarsituation wurde die Notwendigkeit einer Anpassung an die Erkenntnisse aus der Praxis und die Entwicklung der Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen (RAB) offenbar.


Die AHO-Fachkommission Baustellenverordnung hat eine solche Praxisanpassung vorgenommen. Zusätzlich werden zwei mögliche Wege zur Ermittlung von Stundenverrechnungssätzen vorgestellt: die Kalkulation über den AHO-Bürokostenvergleich und die individuelle Kalkulation.

 

Das AHO-Heft 15 kann bezogen werden über den AHO.

Geschäftsstelle

V.S.G.K. e.V.

c/o Bergische Universität Wuppertal
Pauluskirchstr. 7
42285 Wuppertal

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 202 439-4114

oder nutzen Sie unser
Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verband der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren Deutschlands e.V.